Das Haarband für Sportsgeister

Ich habe es schon fast nicht mehr für möglich gehalten – es gibt endlich ein Haarband, das nicht verrutscht.

Wissenschaftler, Tüftler und Visionäre haben schon großartige Erfindungen zustande gebracht: Tixo zum Beispiel. Das Internet. Oder das Rad. Es hat aber bis zum 21. Jahrhundert gedauert, um ein Haarband zu erfinden, das hält.

Ich weiß, das klingt sehr banal. Aber alles, was ich bisher probiert habe, ist mir entweder innerhalb weniger Minuten vom Kopf gerutscht oder hat sich so verwickelt, dass meine Mähne große Verluste verkraften musste. Joggen mit einem Haarband bedeutet, sich alle paar Meter die Haare zu richten. Auch Haarreifen sind keine brauchbare Alternative, weil sie entweder unangenehm auf den Kopf drücken oder beim Sport davonrutschen.

Meine Schwester schwört auf den Bund von Strumpfhosen – die rutschen ja schon auf der Hüfte ständig und am Kopf sind sie alles andere als ansehnlich. Die einzige Alternative waren bis jetzt Spangen – wenn sie halten.

Das hat sich jetzt alles geändert, denn endlich wird mein Wunsch erfüllt, meine Stirnfransen beim Sport aus dem Gesicht zu halten. Ich habe die Ivybands (ab 6,95 €,www.ivybands.com) jedem erdenklichen Härtetest unterzogen. Und sie haben mit Bravour bestanden.

Ich war damit laufen, ich habe Aerobic und sogar Kopfstände gemacht – zwischendurch musste ich mir immer wieder reflexartig an den Kopf fassen, quasi aus einem Phantomgefühl heraus, um das Band wieder zu positionieren. Aber es war gar nicht verrutscht. Sogar beim Umziehen ist es an Ort und Stelle geblieben. Als ich eine Haube darübergezogen habe, hat das Ivyband sogar dazu beigetragen, dass die Haube nicht verrutscht. Wie das geht? Keine Ahnung. Auf der Innenseite ist ein samtartiger Stoff mit "Anti-Rutsch-Technologie", der bombenfest hält, aber dabei keine Haare ausreißt. Hauptsache, es funktioniert. Und Hauptsache, es wurde endlich erfunden.

Fazit:

Das rutschfeste Haarband gibt es in allen Farben und Formen für alle Lebenslagen – von der Reflektor- bis zur Glitzerversion. In den USA ist das Ivyband schon für Hobby- bis Spitzensportler ein unverzichtbares Must-Have.

 Kurier